04.12.1948

Fußball mit Links-Drall

Der Theodor, der hält
Ungarns Fußballer kämpfen - wie in jedem Jahr - um die Nationalmeisterschaft. Ganz oben auf der Punktetabelle steht wie immer der Ferencvarosi Torna Club (FTC), Budapests Franzstädter Turner-Club.
Diesmal haben die Franzstädter jedoch mit einem schweren Handikap zu kämpfen. Das ist allerdings weniger sportlicher als politischer Art: ihre Mitgliederliste ist ziemlich bürgerlich gefärbt.
Gegen die zu erwartenden Siege über die kommunistischen Arbeitermannschaften der Industrievororte Ujpest und Csepel trat nun die kommunistische Sportführung auf den Plan. Sie argumentierte, daß während der FTC-Spiele reaktionäre und faschistische Demonstrationen stattgefunden hätten. Die FTC-Mannschaft müsse infolgedessen auf vier Wochen verboten werden. So geschah es.
Das bedeutet acht Punkte Verlust für die Meisterschaft, je zwei Punkte pro Woche. Denn jedes ausgefallene Spiel gilt dortzulande als verloren.
Kein Zweifel, daß auf diese Weise eine volksdemokratische Mannschaft den Sieg davontragen wird. Ungarns linientreuer Fußball-Theodor läßt keinen bürgerlichen Ball ins Netz.

DER SPIEGEL 49/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/1948
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Fußball mit Links-Drall

  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur
  • Trump attackiert eigene Partei: "Die Republikaner müssen härter werden"
  • Pläne der Bundesregierung: Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze