04.12.1948

Laurence Olivier

Laurence Olivier, nach Meinung des amerikanischen Filmproduzenten Sam Goldwyn Englands größter lebender Schauspieler, kehrte mit seiner Frau Vivien Leigh von seiner Australien-Tournee am Stock nach England zurück. Bei einer Aufführung von Shakespeares "Heinrich III." in Sydney hatte er sich eine Beinverletzung zugezogen. Ein Filmangebot der amerikanischen Metro-Goldwyn-Mayer-Gesellschaft mit 5000 Pfund Wochengage, das Olivier in Australien bekam, lehnte er ab. Seine Tournee brachte ihm wöchentlich 50 Pfund ein.

DER SPIEGEL 49/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung