04.12.1948

Heinrich Himmler

Heinrich Himmler, der 1945 durch Gift-Selbstmord endete, wurde von der Spruchkammer Miesbach, Bayern, als Hauptschuldiger eingestuft. Sein gesamter Nachlaß wird eingezogen, die Verfahrenskosten werden aus dem Nachlaß bestritten. Himmlers Frau und ihre beiden minderjährigen Kinder behalten jedoch das Besitzrecht an dem wertvollen Gut Lindenfycht. Zur Verhandlung war die Witwe des ehemaligen Reichsführers SS nicht erschienen. Sie hatte auch keinen Rechtsbeistand geschickt.

DER SPIEGEL 49/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/1948
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Heinrich Himmler

  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab
  • Beeindruckendes Unterwasservideo: Taucher filmt Riesentintenfisch-Ei
  • Rennen in Australien: Solarfahrzeug brennt lichterloh
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"