08.11.1971

BIOGRAPHIENSpatz Im Ritz

Eine Biographie und ein Roman beschäftigen Paris mit einer delikaten Frage: Hatte Coco Chanel unter ihren Liebhabern auch einen deutschen Besatzer?
Coco Chanel, die berühmteste aller Modemacherinnen von Paris, ist, mit 87 Jahren, im letzten Januar gestorben. Doch sie zieht weiter Kreise.
So wird die von ihr beharrlich gegen M mi und Maxi verteidigte und derzeit wieder aktuelle Rocklänge (kniebedeckend) jetzt überall schlicht "Chanel-Lange" genannt. Und zwei in Paris erschienene Biographien -- denen noch weitere folgen werden -- sowie ein neuer Roman-Bestseller schildern und spiegeln ihr Leben.
Dabei fällt, verschämt, auch etwas Licht auf einen bisher im dunkeln belassenen Abschnitt der Chanel-Vita: die lange Liebesaffäre der damals schon um 60 Jahre alten Star-Couturière mit einem 20 Jahre jüngeren deutschen Besatzungsoffizier.
In seiner Biographie "Coco Chanel secrète" (Verlag Laffont) gräbt der Pariser Autor Marcel Haedrich einen "Baron von D." aus, als Mitglied der deutschen Wirtschaftsdelegation im ockupierten Paris speziell für Textilien zuständig. Dieser "D." wurde, laut Haedrich, "Spatz" genannt und wohnte, wie die Chanel, im Hotel Ritz. Haedrich in seinem Buch: "Er war ein Drückeberger, ein alternder Don Juan, aber sehr wohlerzogen."
Haedrich hat seine Informationen im wesentlichen von dem Pariser Kreuzworträtsel-Autor Roger La Ferté der einst als 22jähriger selber mit der 44jährigen Coco Chanel intim war. La Ferté will den "charmanten Spatz". Champagner trinkend und Havannas paffend" im Krieg mehrmals bei seiner alten Freundin angetroffen haben, und er will auch den Namen von Cocos bislang unbekanntem "D." noch wissen: "von Dincklage".
Gerüchte, der Chanel-Liebhaber sei Gestapo-Mann gewesen, weist La Ferté zurück: "Der Baron hatte nur eine Sorge -- nicht aufzufallen, damit er nicht aus Paris fortmußte" etwa nach Rußland." Andere Zeitgenossen wollen wissen, daß die Modeschöpferin ihren deutschen Fraterniseur -- über den sie, sonst eher schwatzhaft, später nie ein Wort verlor -- noch nach dem Krieg mit Geld und Persilscheinen unterstützte.
In der zweiten kürzlich erschienenen Coco-Biographie, "Chanel solitaire" von Claude Baillen (Gallimard), kommt kein deutscher Freund vor. Die Autorin, eine Psychiaterin" die mit der alten Chanel befreundet war, läßt nur die schon bekannten berühmten Chanel-Liebhaber wie etwa den Herzog von Westminster und einen rumänischen Exil-Prinzen auftreten.
Die Affäre mit "Spatz" taucht dagegen, romanhaft verklärt, auch im neuen Buch der Goncourt-Preisträgerin Edmonde Charles-Roux auf. Die Heldin ihres Romanes "Eile, Adrienne" (Grasset), der auf der französischen Bestsellerliste steht (und auf deutsch 1972 beim Wunderlich-Verlag erscheinen soll), ist eine Star-Couturière, trägt Ponyfransen und viele Goldketten wie Coco und bewohnt, wie einst Coco, ein Drei- Mansarden-Appartement im Ritz. Dort empfängt sie regelmäßig den 20 Jahre jüngeren Baron Ulrich, der nachts durch die langen Korridore zu ihr schleicht und, wie Haedrichs Baron von D., in der deutschen Wirtschaftsdelegation tätig, allerdings böhmischmagyarischen Geblüts ist.
Beide Barone, der biographische von Marcel Haedrich wie der romanhafte von Edmonde Charles-Roux, teilen reichlich Handküsse aus -- eine Geste, mit der noch heute jeder deutsche Mann in Paris entzücken kann. Beide Barone vermeiden es ängstlich, mit ihrer Haute-Couture-Geliebten den Pariser Kriegsschauplatz, das Schiemmerlokal "Maxim's", aufzusuchen.
Trotz solcher Parallelen will Edmonde Charles-Roux ihre "Adrienne" aber nicht als ein Abziehbild der Ohanel gedeutet sehen: "Ich wollte einen Roman über die Zeit der deutschen Besatzung in Frankreich schreiben und brauchte ein Paar, das beide Seiten deckt." Unverschlüsselt will die ehemalige Redakteurin beim Modejournal "Vogue" erst demnächst über Coco Chanel schreiben: in einer Biographie für den amerikanischen Verlag Knopf.
Ob sich der deutsche Baron darin dann so verhält wie der "Adrienne"-Geliebte Ulrich -- "Ich will nicht mehr verheimlichen, wer ich war: der Gigolo, der Boche, der hingerissene und manchmal unglückliche Geliebte einer zwanzig Jahre älteren Frau ... Fortan bleibe ich jener Deutsche, der nicht mehr sprechen wird" -, ist noch ungewiß.
Inzwischen nämlich "hat der "Paris Match"-Journalist Pierre Galante die Spur vom "Spatz" aufgenommen: Er hofft, den Deutschen, der in Spanien überlebt haben soll, "zum Sprechen zu bringen".

DER SPIEGEL 46/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BIOGRAPHIEN:
Spatz Im Ritz

Video 01:35

SPD-Parteitag "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"

  • Video "Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als verdammten Lügner" Video 01:06
    Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als "verdammten Lügner"
  • Video "Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: Wir dulden keinen Antisemitismus" Video 03:14
    Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"
  • Video "Saskia Esken beim SPD-Parteitag: Raus aus dem Niedriglohnsektor" Video 02:24
    Saskia Esken beim SPD-Parteitag: "Raus aus dem Niedriglohnsektor"
  • Video "Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: Dann muss die schwarze Null eben weg" Video 01:01
    Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: "Dann muss die schwarze Null eben weg"
  • Video "Nancy Pelosi zu Reporter: Legen Sie sich nicht mit mir an" Video 01:24
    Nancy Pelosi zu Reporter: "Legen Sie sich nicht mit mir an"
  • Video "US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher" Video 02:39
    US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher
  • Video "Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren" Video 02:16
    Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Video "Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten" Video 01:10
    Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Video "Neue SPD-Spitze macht Ansage an GroKo: Mehr Klima, mehr Mindestlohn" Video 01:19
    Neue SPD-Spitze macht Ansage an GroKo: "Mehr Klima, mehr Mindestlohn"
  • Video "Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische" Video 03:02
    Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische
  • Video "Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel" Video 02:44
    Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel
  • Video "Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden" Video 00:44
    Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden
  • Video "Erster Filmtrailer: James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben" Video 02:41
    Erster Filmtrailer: "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben"
  • Video "Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar" Video 00:53
    Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar
  • Video "Generalstreik in Frankreich: Schwarzer Donnerstag legt Paris lahm" Video 01:20
    Generalstreik in Frankreich: "Schwarzer Donnerstag" legt Paris lahm
  • Video "SPD-Parteitag: Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden" Video 01:35
    SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"