15.06.1970

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

Montag, 15. Juni
20.15 Uhr. ARD. Report (Farbe). Leitung: Dieter Göbel. Geplant sind eine Reportage über die Erdbeben-Katastrophe in Peru, ein Bericht über die kürzlich gegründete Deutsche Sex-Partei und ein Beitrag über die legalisierte Abtreibung in England. Außerdem wird voraussichtlich Bundesminister Leussink zur Bildungspolitik befragt.
20.15 Uhr. ZDF. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Bericht aus Mexiko mit Ausschnitten von den Spielen des Vortages.
20.30 Uhr. WDR (III). Shaggy dog. Englische Fernseh-Groteske von Dennis Potter.
21.00 Uhr. ZDF. Zwischen Kreuz und Halbmond. Erste Folge einer siebenteiligen Dokumentation von Valeska von Roques über die "Nachbarn im Osten. Zweiter Teil: 16. Juni, 21.50 Uhr.
21.45 Uhr. ARD. Titel, Thesen, Temperamente (Farbe). Das Kulturmagazin bringt einen Beitrag über die Hermann-Hesse-Renaissance in den USA, ein Porträt des Philosophen Ernst Bloch und einen Bericht über die Krakauer Kurzfilmtage. Zudem soll in einer Umfrage geklärt werden, ob die deutsche Kunst auf der Biennale in Venedig richtig repräsentiert wird.
22.00 Uhr. ZDF. Drei Wünsche. Schwedischer Spielfilm (1960) von Göran Gentele.
22.50 Uhr. ARD. Sein Ruhmestag. Debüt-Film (1969) des italienischen Regisseurs Edoardo Bruno über junge Revolutionäre. Deutsche Erstaufführung.
Dienstag, 16. Juni
21.00 Uhr. NDR, RB, SFB (III). Von der Schwierigkeit, heute zu glauben. Lutz Besch diskutiert mit dem Philosophen Josef Pieper.
22.35 Uhr. ZDF. Impulse. Moderator: Wilfried Hoffer. In der Sendung wird über das Berufsgrundschuljahr informiert, über die "Ausländer-Sperre an deutschen Hochschulen" und über das Experiment der Nürnberger Kunsterzieher berichtet, die für ihre Schüler im Museum einen Aktionsraum eingerichtet haben.
Mittwoch, 17. Juni
15.05 Uhr, ZDF. 12 Uhr mittags. Amerikanischer Western (1952) mit Grace Kelly und Gary Cooper. Regie: Fred Zinnemann.
17.45 Uhr. ARD. Die Ferien des Herrn Hulot. Französischer Spielfilm (1953) von und mit Jacques Tati.
19.10 Uhr. ARD. Ein Land, 25 Jahre später: Arbeit im Akkord -- Platz 219. Dokumentation über Fließband-Arbeit in der Bundesrepublik von Christian Rischert und Christian Geissler.
20.15 Uhr. ARD. Aus dem Alltag in der DDR. "Zweiter Versuch einer Rekonstruktion nach Berichten und Dialogen von Joachim Zweinert" (siehe Seite 148).
20.15 Uhr. HR (III). Stienz. Einakter von Hans Günter Michelsen. Regie: Gerlach Fiedler.
20.15 Uhr. BR (III). Kaspar. Das Bühnenstück von Peter Handke wird in einer Inszenierung des Frankfurter "Theaters am Turm" gezeigt.
22.50 Uhr. ARD. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Berichte und Informationen von den Halbfinal-Spielen.
Donnerstag, 18. Juni
13.30 Uhr, 17.15 Uhr. ARD. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Ausschnitte von den Halbfinal-Spielen des Vortages.
20.15 Uhr. ARD. Fußball-Weltmeister. schalt (Farbe). Berichte, Interviews und Kommentare.
21.20 Uhr. HR (III). Die unglaubliche Geschichte des Mister C. Amerikanischer Gruselfilm (1957) von Jack Arnold.
21.45 Uhr. ZDF. Bilanz. Das Wirtschaftsmagazin berichtet in den Beiträgen "Die 15 000 reichen Familien", "Der Streit um den Gewinn" und "Die Pläne der Parteien" über die Vermögensbildung in Deutschland.
23.00 Uhr. ARD. Wahlen in England. Sonderbericht aus den Londoner ARD-Studios.
Freitag, 19. Juni
20.15 Uhr. ARD. Königsberg. Erste Folge einer Reihe von Jochen Bauer und Jost von Morr über ehemals deutsche Städte im Osten (siehe Seite 148).
21.00 Uhr. WDR (III). Ein Goldfisch an der Leine. Amerikanischer Spielfilm (1963) von Howard Hawks mit Rock Hudson.
22.50 Uhr. ZDF. Ein Humanist. "Kleines Fernsehspiel" nach einer Erzählung von Romain Gary.
Samstag, 20. Juni
14.55 Uhr. ARD. Adresse Elysee -- der Alltag des Ehepaars Pompidou. Reportage des Pariser ARD-Korrespondenten Peter Weisenfeld.
20.15 Uhr. BR (III). Die lustige Witwe. Amerikanischer Spielfilm (1934) mit Maurice Chevalier. Regie: Ernst Lubitsch.
21.00 Uhr. WDR (III). Die Abgrunde. Französischer Spielfilm (1963) von Nico Papatakis (siehe Seite 148).
22.50 Uhr. ARD. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Bericht vom Spiel um den dritten Platz.
22.55 Uhr. ZDF. Große Freiheit Nr. 7. Deutscher Spielfilm (1944) mit Hans Albers. Regie: Helmut Käutner.
Sonntag, 21. Juni
10.00 Uhr. ARD. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Ausschnitte aus dem Spiel um den dritten Platz vom Vortag.
18.30 Uhr. ZDF. Religion und Kritische Theorie. Eine Stellungnahme des Philosophen Max Horkheimer.
18.50 Uhr. ZDF. Fußball-Weltmeisterschaft (Farbe). Reportage vom Endspiel. 20.15 Uhr. ARD. Dem Himmel näher. Fernsehspiel von Jack Pulman über den Alltag in einem englischen Altersheim. Regie: Walter Davy.
20.15 Uhr. NDR, RB, SFB (III). Battling Butler. Amerikanischer Stummfilm (1926) von und mit Buster Keaton.
22.15 Uhr. ARD. Zu Protokoll. Günter Gaus interviewt den Freiherrn von und zu Guttenberg.
22.35 Uhr. ZDF. Mexiko 70 (Farbe). Rückblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft.

DER SPIEGEL 25/1970
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 25/1970
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

  • Der brustschwimmende Weißkopfseeadler: Warum fliegt er nicht?
  • Urteil in London: Lebenslang für U-Bahn-Schubser
  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz
  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?