08.05.1963

BINNENSCHIFFAHRTStopp am Sonntag

An jedem letzten Wochentag kollidieren deutsche Binnenschiffer seit viereinhalb Jahren mit einem Schifffahrtshindernis, das Bundesverkehrsminister Hans-Christoph Seebohms Schiffahrtsbehörden im nordwestdeutschen Kanalnetz ausgelegt haben: Während die Süßwasserkapitäne auf allen übrigen bundesdeutschen Wasserstraßen ihr Gewerbe auch sonntags ausüben dürfen, müssen sie ihre Kähne am Ufer festmachen, sobald sie am Wochenende ein Gewässer im Bereich der Wasser- und Schiffahrtsdirektionen Münster und Hannover angesteuert haben.
Auf Anweisung der beiden Direktionen erfüllen die Wärter von rund 45, vornehmlich im frommen Westfalenland gelegenen Schleusen seit Ende 1958 das dritte Gebot besonders streng: Sie halten sonn- und feiertags die Schleusentore geschlossen, sofern ein Schiffer keine Sondergenehmigung vorweisen kann.
Seit knapp vier Jahren ist überdies auf einer Gesamtstrecke von rund 740 Kilometer sonntags auch die Fahrt von Schleuse zu Schleuse verboten. Der Grund: Am Montagmorgen verstopften stets dicke Pulks wartender Schiffe die Schleuseneinfahrten.
Der Ausnahmelizenzen überdrüssig, die er für jede einzelne Sonntagsreise bis Sonnabend, 12.30 Uhr, einholen muß, machte sich kürzlich der Bremer Binnenschiffs-Großreeder Bernhard Dettmer, 48, daran, die Feiertagsblockade zu brechen.
Bei der Verwaltungsgerichtsbarkeit, von der er das amtliche Schiffahrtshindernis unter moralischer Rückendekkung der im "Schiffahrtsverband für das Wesergebiet e. V." organisierten Eigner der insgesamt 500 000 Tonnen großen Weserflotte überprüfen ließ, erzielte er jedoch bislang nur einen Teilerfolg.
Während das Verwaltungsgericht Hannover Dettmers Klage in der vorletzten Woche ganz zurückwies, befand das Verwaltungsgericht Münster immerhin, das Feiertagsfahrverbot zwischen, den Schleusen entbehre einer rechtlichen Grundlage. Wann die Wärter den Binnenschiffern die Schleusentore zu öffnen hätten, liege jedoch allein im Ermessen der Wasser- und Schiffahrtsdirektionen. Wenn diese es aus organisatorischen und personellen Gründen für gut hielten, könnten sie ihre Schleusenmänner mithin sehr wohl ins freie Wochenende entlassen.
Dettmer - Reeder von 120 eigenen und gecharterten Binnenfrachtern und -tankern - argwöhnt allerdings, daß die Wasserstraßenbehörden die Sonntagsblockade nicht nur verhängt haben, um ihren Bediensteten Kirchgang und Wochenendvergnügen zu ermöglichen.
Hinter dem behördlich angeordneten Schiffahrtshindernis vermutet er einen "wirtschaftspolitisch dirigistischen Eingriff", durch den "uns von Staats wegen vorgeschrieben werden soll, wann wir zu fahren haben".
Im Hinblick auf den schärfsten Konkurrenten seiner Branche, die Deutsche Bundesbahn, deren oberster Beaufsichtiger ebenfalls Hans-Christoph Seebohm heißt, fragt sich Dettmer denn auch: "Wer käme schon auf die Idee, die Schrankenwärter sonntags nach Haus zu schicken und den Eisenbahnverkehr stillzulegen?"
Wartende Binnenschiffe vor einer Schleuse bei Hannover: Am Wochenende 740 Kilometer gesperrt

DER SPIEGEL 19/1963
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 19/1963
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BINNENSCHIFFAHRT:
Stopp am Sonntag

Video 04:29

Europawahl in Großbritannien Die Stunde des Mr Brexit

  • Video "Rätsel um Venedig-Stand: War Banksy unbemerkt bei der Biennale?" Video 00:59
    Rätsel um Venedig-Stand: War Banksy unbemerkt bei der Biennale?
  • Video "Nach tödlichem Verkehrsunfall: Polizist knöpft sich Gaffer vor" Video 02:21
    Nach tödlichem Verkehrsunfall: Polizist knöpft sich Gaffer vor
  • Video "Konzept für Nothilfe: Siedlung aus dem 3D-Drucker" Video 01:46
    Konzept für Nothilfe: Siedlung aus dem 3D-Drucker
  • Video "Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor" Video 00:58
    Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor
  • Video "Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit Onkel Danny" Video 01:41
    Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit "Onkel Danny"
  • Video "Cannes: Tarantino feiert Premiere" Video 01:16
    Cannes: Tarantino feiert Premiere
  • Video "Thailand: Auto rast durch Polizeiposten" Video 00:44
    Thailand: Auto rast durch Polizeiposten
  • Video "80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?" Video 03:51
    80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?
  • Video "Affen als Einbrecher: Poolparty" Video 00:57
    Affen als Einbrecher: Poolparty
  • Video "Naturphänomen: Der horizontalen Sandfälle von Broome" Video 01:00
    Naturphänomen: Der "horizontalen Sandfälle" von Broome
  • Video "Stimmen zur Strache-Affäre: Sowas war keine b'soffene G'schicht" Video 02:46
    Stimmen zur Strache-Affäre: "Sowas war keine b'soffene G'schicht"
  • Video "Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende" Video 02:49
    Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende
  • Video "Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán" Video 04:32
    Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán
  • Video "Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter..." Video 00:42
    Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter...
  • Video "Europawahl in Großbritannien: Die Stunde des Mr Brexit" Video 04:29
    Europawahl in Großbritannien: Die Stunde des Mr Brexit