RECHTSCHREIBREFORM Hit und Top, Tipp und Stopp

Seit dem 1. August 2005 gilt die neue Rechtschreibung in den meisten Bundesländern als verbindlich, die Lehrer aber können sie kaum durchsetzen. Die Bevölkerung hat die Reform ohnehin nicht akzeptiert. In den deutschen Schulen herrschen Unsicherheit, Verwirrung - und kollektiver Ungehorsam.
Von Jan Fleischhauer und Christoph Schmitz

DER SPIEGEL 1/2006

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung