„VÖLLIG SINNLOSES ÄRGERNIS“

In einer Rede vor dem US-Kongreß setzte sich der konservative demokratische Senator des Bundesstaates Connecticut, Thomas Dodd, für die Ostpolitik der Regierung Brandt und darüber hinaus für die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze ein:

DER SPIEGEL 14/1970

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung