05.02.1968

LÜBKEI am

Das Gesicht gerötet, reichte Badens blonde Weinkönigin Gertrud Basler dem Bundespräsidenten mit zitternder Hand den Willkommenstrunk. Heinrich Lübke tadelte die Zaghafte: "Na, Sie sind wohl betrunken?" Dann griff er nach dem Pokal.
Von hinten jedoch flüsterte Lübkes persönlicher Referent Dr. Hermann Sehrbrock protokollarische Bedenken: "Herr Präsident, Sie haben bei der deutschen Weinkönigin abgelehnt, da können Sie hier auch nichts trinken."
Lübke ließ die Hand sinken und repetierte: "Ich habe vorher abgelehnt, da kann ich hier auch nichts trinken." Das deutsche Staatsoberhaupt wandte sich von Gertrud Basler ab und begab sich -- vorletzten Sonnabend während der Grünen Woche in Berlin -- auf diplomatische Mission zu den ausländischen Ständen.
Bald fesselte spanischer Tarragona des Präsidenten Blick. Ein Mundschenk in Schwarz mit roter Schärpe schöpfte den Trank mit einer langstieligen Kelle in geschliffene Gläser. Wilhelmine Lübke nippte, und ihr Mann klärte den spanischen Botschafter José de Erice auf: "Das war ein Torero." Das höfliche Nein des Diplomaten ließ der Präsident nicht gelten: "Es war doch ein Torero."
Bei einem Schluck Wein und einer süßen Mandel am Stand Zyperns wurde Heinrich Lübke politisch. Den Regierungsvertretern der unruhigen Mittelmeer- Republik legte er nahe: "Nun sehen Sie mal zu, daß Sie auf Ihrer Insel endlich Frieden kriegen." Die Zyprer bedankten sich mit einer viereinhalbtausend Jahre alten tönernen Vase. "Die muß ja ein Vermögen gekostet haben", bestaunte Lübke das Geschenk aus Museumsbeständen.
Lange verharrte der Präsident vor dem Prunkstück des Israel-Pavillons, einer vier Meter langen Nachbildung der Arche Noah, auf der sich ein halbes hundert Stofftiere mechanisch bewegte. "So eine Arche", riet er wenig später dem römischen Agrar-.Staatssekretär Mario Vetrone am Italien-Stand, "sollten Sie auch aufstellen, dann wäre hier mehr los."
Am tunesischen Stand fand der prominente Rundgänger keinen angemessenen Gesprächspartner und schritt weiter. Noch in Hut und Mantel eilten Tunesiens Landwirtschaftsminister Ben Osman und seine Begleitung dem Präsidenten nach, aber sie fanden keine Gnade mehr. Lübke: "Dann müssen Sie sehen, daß Sie das nächste Mal früher aus den Betten kommen."
Mit angelsächsischer Pünktlichkeit dagegen harrten die Briten des hohen Besuchers, dessen Laune sich sichtlich verbesserte. Lübke setzte zu einem Lob an: "I am, I am und stockte. Dann bat er seine sprachkundige Frau um Hilfe: "Sag ihnen doch, daß ich mich freue."
Lübkes Freude über Englands grüne Boten, die mit einem vollständigen Sortiment Landesprodukte ihre EWG-Tauglichkeit nachzuweisen suchten, muß beträchtlich gewesen sein. Vom Parlamentarischen Staatssekretär im britischen Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei James Hoy schied er mit den Worten: " Auf Wiedersehen, Herr Premierminister."

DER SPIEGEL 6/1968
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 6/1968
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

LÜBKE:
I am

Video 01:08

Aufregender Trip Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser

  • Video "Unternehmer im Klimastreik: Ich kann das einfach nicht mehr" Video 02:47
    Unternehmer im Klimastreik: "Ich kann das einfach nicht mehr"
  • Video "Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel" Video 43:02
    Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel
  • Video "Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine" Video 01:03
    Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine
  • Video "Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer" Video 00:46
    Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer
  • Video "Künstliche Welle: Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien" Video 01:16
    Künstliche Welle: Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien
  • Video "Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen" Video 00:48
    Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen
  • Video "Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen" Video 01:19
    Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen
  • Video "Helmkamera-Video: Motorradfahrer filmt Klippensturz" Video 00:57
    Helmkamera-Video: Motorradfahrer filmt Klippensturz
  • Video "Seltene Aufnahmen: Video zeigt Zebra mit Punkten" Video 01:00
    Seltene Aufnahmen: Video zeigt Zebra mit Punkten
  • Video "Rambo 5: Last Blood: Blutiger Abschied" Video 01:37
    "Rambo 5: Last Blood": Blutiger Abschied
  • Video "Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke" Video 01:07
    Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Video "Verirrte Meeressäuger: Menschenkette rettet Delfine" Video 01:01
    Verirrte Meeressäuger: Menschenkette rettet Delfine
  • Video "Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video" Video 02:47
    Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video
  • Video "Klimawandel in Spitzbergen: Wo die Winter immer wärmer werden" Video 02:54
    Klimawandel in Spitzbergen: Wo die Winter immer wärmer werden
  • Video "SUV: Wie schädlich sind SUV?" Video 02:11
    SUV: Wie schädlich sind SUV?
  • Video "Aufregender Trip: Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser" Video 01:08
    Aufregender Trip: Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser