05.02.1968

FRANKREICH / ASTROLOGIELetzter Schrei

Er ist überspannt, und sein Ich neigt dazu, sich zu übersteigern. Seine Dynamik treibt ihn zur Avantgarde, zum letzten Schrei, zum Außergewöhnlichen, zur Heldentat, zur Herausforderung, zur Raserei, zum Unmöglichen", so beurteilt de Gaulles neuester Biograph den General.
Dieser Biograph ist ein Computer des Typs IBM 360. In 40 Sekunden liest der Großrechner der Pariser Astrologie-Gesellschaft "Ordinastral" in den Sternen und liefert sodann ein Horoskop von 150 Zeilen. Preis: 56 Mark.
Es beginnt mit einem psychologischen Porträt. Dann folgt eine Zehnahresvorschau. Bedeutsame Himmelsaspekte markiert der Computer -- wie der Michelin-Reiseführer -- mit ein bis drei Sternen.
Programmiert hat den IBM-Großrechner der Pariser Prominenten-Astrologe Andre Barbault, 46. Ein Jahr lang fütterte der Sterndeuter den Computer mit einer Million Astrologie-Paragraphen. In 25 Büchern glaubt Barbault bewiesen zu haben, daß sich authentische Astrologie nur durch minuziöses Rechnen betreiben läßt.
Per Computer erschloß Ordinastral-Chef Roger Berthier, 59, "die 20jährigen Erfahrungen des gallischen Meisterastrologen für jedermann. Der gelernte Elektro-Ingenieur Berthier, der im westlichen Pariser Vorort Mesail-le-Roi eine Kette von 100 Supermärkten und Selbstbedienungsläden dirigiert (Jahresumsatz: 200 Millionen Franc), lernte die Dienste von Computern zuerst beim Management schätzen. Mit dem Computer will der dem Okkulten zugetane Geschäftsmann "die Astrologie industrialisieren".
Seine Horoskop-Kunden gedenkt Berthier in den eigenen Supermärkten und durch Zeitungsanzeigen in Frankreich, Belgien, Luxemburg, in Französisch-Kanada und der Schweiz zu werben. Die Geschäftsaussichten beurteilt der Computer vorteilhaft. Er verhieß dem Schütze-geborenen Berthier günstige Merkureinflüsse bei der "Verwirklichung einer wichtigen Etappe seines Lebens". Berthier: "Noch lieber glaube ich aber an mich selbst."
Nach Berthiers erster Anzeigen-Kampagne bestellten bereits mehr als 1000 Astrologie-Gläubige Elektronen-Horoskope. Während sich die herkömmlichen Astrologen-Klienten überwiegend aus Frauen rekrutieren, meldeten sich für ein Ordinastral-Horoskop zumeist Männer. Barbault: "Ein Computer macht die Astrologie seriös."
Um die Leistungen seiner Sternen-Maschine zu testen, fütterte Astrologe Barbault sie mit den Lebensdaten bekannter Politiker -- an der Spitze Charles de Gaulle. Offenbar zutreffend errechnete der Computer: "Bei mangelnder Anpassungsfähigkeit: Revolte, Befehlsverweigerung" Exzentrik. Auf jeden Fall Behauptung seiner Originalität."

DER SPIEGEL 6/1968
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 6/1968
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FRANKREICH / ASTROLOGIE:
Letzter Schrei

  • Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel
  • Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine
  • Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer
  • Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen