Hans Christoph Buch über Peter Handke: „Der Hausierer“ TOT UND SAUBER AUFGERÄUMT

Hans Christoph Buch, 23, einer der jüngsten unter den Autoren der sich jetzt etablierenden Nach-Graß-Generation, veröffentlichte 1966 bei Suhrkamp den Geschichten-Band „Unerhörte Begebenheiten“. - Suhrkamp-Autor Peter Handke, 25, ist bereits zum literarischen Establishment zu zählen: In der vorletzten Woche wurde ihm der Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne Berlin verliehen.

DER SPIEGEL 52/1967

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung