06.11.1963

BESTSELLERBELLETRISTIK, SACHBÜCHER

1. Graß: Hundejahre. Luchterhand; 24,50 Mark. (1)
2. Böll: Ansichten eines Clowns. Kiepenheuer & Wirsch; 16,80 Mark. (2)
3. Golon: Angélique und ihre Liebe. Blanvalet; 25 Mark. (4)
4. Hochhuth: Der Stellvertreter. Rowohlt; 8,80 Mark. (3)
5. Miller: Wendekreis des Krebses. Rowohlt; 25 Mark. (5)
6. Lenz: Stadtgespräch. Hoffmann und Campe; 16,80 Mark.
7. Robbins: Die Unersättlichen. Scherz; 25 Mark. (7)
8. Andres: Der Mann im Fisch. Piper; 18,50 Mark.
9. Kaschnitz: Wohin denn ich. Claassen; 8,80 Mark. (10)
10. Amado: Gabriela wie Zimt und Nelken. Rowohlt; 22 Mark. (6)
SACHBÜCHER
1. Heuss: Erinnerungen 1905 bis 1933. Wunderlich; 19,80 Mark. (1)
2. Keller: Und die Bibel hat doch recht - in Bildern. Econ; 28,80 Mark. (3)
3. Friedenthal: Goethe - Sein Leben und seine Zeit. Piper; 28 Mark. (7)
4. Russell: Warum ich kein Christ bin. Szczesny; 16,80 Mark. (4)
5. Raddatz: Summa iniuria oder Durfte der Papst schweigen? Rowohlt; 2,20 Mark. (2)
6. Amery: Die Kapitulation. Rowohlt; 2,20 Mark. (5)
7. Hagelstange: Die Puppen in der Puppe. Hoffmann und Campe; 14,80 Mark. (6)
8. Sonnemann: Das Land der unbegrenzten Zumutbarkeiten. Rowohlt; 9,80 Mark. (8)
9. Eich: Die unheimlichen Deutschen. Econ; 19,80 Mark.
10. Johann: Das Paradies ist überall. Mohn; 14,80 Mark. (9)

DER SPIEGEL 45/1963
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 45/1963
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BESTSELLER:
BELLETRISTIK, SACHBÜCHER

  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk
  • Super-Sandburg in Thailand: Gib mir die Hand, ich bau dir...
  • Schluss mit Dampfen: San Francisco verbietet E-Zigaretten
  • Hitzewelle in Deutschland: "Ein Hitzschlag ist immer noch zu 40 bis 50 Prozent tödlich"