13.05.1964

AUSLANDFREUNDSCHAFTSGESPRÄCH.

Paris und Washington wollen wieder miteinander ins Gespräch kommen. Beide Regierungen erwägen auf amerikanische Anregung hin die Bildung privater Arbeitsgruppen, welche die Hintergründe der französischamerikanischen Spannungen untersuchen und Vorschläge für deren Beseitigung ausarbeiten sollen. Wesentliches Gesprächsthema ist die Verbesserung der Handelsbeziehungen. Nach einer Untersuchung, die von der Französischen Botschaft in Washington veröffentlicht worden ist, könnte die französische Ausfuhr in die USA jährlich um 8,25 Prozent gesteigert werden.

DER SPIEGEL 20/1964
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/1964
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUSLAND:
FREUNDSCHAFTSGESPRÄCH.

  • Klimawandel in Spitzbergen: Wo die Winter immer wärmer werden
  • SUV: Wie schädlich sind SUV?
  • Video aus Brasilien: Taucher treffen auf große Anakonda
  • Greta Thunberg trifft Barack Obama: "Fist Bumping" mit dem Ex-Präsidenten