13.05.1964

Carl Roesch

Carl Roesch, 59, SPD-Bundestagsabgeordneter, hat Bundestagspräsident Gerstenmaier brieflich vorgeschlagen, in den geplanten neuen Plenarsaal des Bundestags eine Simultan-Übersetzungsanlage einzubauen, mit deren Hilfe die Reden bayrischer Politiker ins Hochdeutsche übertragen werden sollen. Roeschs Begründung: Zahlreiche Abgeordnete hätten Innenminister Höcherls Erklärungen zur Abhöraffäre nicht verstanden.

DER SPIEGEL 20/1964
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/1964
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Carl Roesch

  • Neue iPhones im Test: "iPhone 11 ist ein No-Brainer"
  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • E-Zigaretten-Verbote in den USA: Ist das Dampfen zu gefährlich?
  • Video aus Saudi-Arabien: "Man sieht sich als Opfer einer brutalen Anschlagsserie"