22.07.1964

Mao Tse-tung

Mao Tse-tung, 70, Rotchinesen-Herrscher, wird künftig in einer britischen Rolls -Royce-Luxuslimousine vom Typ "Phantom V" (Preis: 82 000 Mark) chauffiert werden. Die Pekinger Regierung, die alle sowjetischen Automobile aus ihrem Wagenpark entfernen möchte und unlängst bereits zwei Rolls-Royce-Wagen erworben hatte, will insgesamt 20 der britischen Superautos kaufen. Die Chinesen haben - im Gegensatz zu anderen Regierungen aus der Rolls-Royce -Kundschaft - keinerlei Sonderwünsche für die Ausstattung der Limousinen und wollen Wagen aus der laufenden Produktion erwerben.

DER SPIEGEL 30/1964
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/1964
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mao Tse-tung

  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: Der Feind im meinem Körper
  • US-Präsident bei Shell: Zuhörer von Trump-Rede wurden bezahlt
  • Webvideos: Achtung, Gletscher kalbt!
  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"