03.01.1966

Karl Heinrich Knappstein

Karl. Heinrich Knappstein, 59, deutscher Botschafter in Washington, der seit 15 Jahren mit Unterbrechung in den USA tätig ist und sich als passionierten Scotch -Whisky-Trinker bezeichnet, erzählte in der Weihnachtswoche deutschen Besuchern, er habe im Dezember 1965 zum erstenmal amerikanischen Bourbon-Whiskey gekostet. Anlaß: "Ich lese nachts immer Flemings James-Bond-Geschichten. Da der immer Bourbon trinkt, habe ich das auch einmal probieren wollen."

DER SPIEGEL 1/1966
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/1966
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Karl Heinrich Knappstein

  • Künstler-Knirps Mikail: 5000 Euro für ein Bild
  • Jever statt Westeros: Ostfrieslands Promo-Film im Game-of-Thrones-Stil
  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger