14.04.1965

Hermann Höcherl

Hermann Höcherl, 53 (M.), Bundesinnenminister (CSU), versuchte sich bei einem Besuch Bonner Politiker im City Bowling Center am Berliner Kurfürstendamm in einem improvisierten Wettbewerb mit dem Berliner Senator für Jugend und Sport, Kurt Neubauer, 42 (l.), und dem Ex-Europameister im Halbschwergewichtsboxen Gustav Scholz, 35, als Bowler: Höcherl, der zum erstenmal auf einer Bowling-Bahn stand und sich vor Beginn des Dreikampfes von seinen vorgebildeten Gegnern Elementar-Unterricht in dieser Sportart erteilen ließ, jubelte nach einem Wurf, mit dem er die zehn Pins gestürzt hatte: "Hurra, ich habe alle neune!" Kurz darauf gab der Minister auf: "Ich habe in meiner bayrischen Heimat von Jugend auf gekegelt, aber mit dem Elektronischen komme ich nicht zurecht." Anschließend plauderte Höcherl mit Scholz über dessen Karriere und belehrte den Boxer: "Bei Ihrem Weltmeisterschaftskampf gegen den Amerikaner Johnson im Olympia -Stadion, den ich gesehen habe, hätten Sie noch mehr draufgehen sollen - dann wären Sie bestimmt Sieger geworden. Boxen ist wie die Politik ein schweres Brot:"

DER SPIEGEL 16/1965
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/1965
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hermann Höcherl

  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz
  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?
  • Hessen: Weltkriegsbombe hinterlässt riesigen Krater auf Getreidefeld
  • Stunt-Video aus Thailand: Mit dem Wakeboard über den Wochenmarkt