24.11.1965

DIE FÜSSE DER PARTEI

Es war einmal ein Mann der trat mit seinem Fuß mit seinem nackten Fuß in einen Scheißhaufen.
Er ekelte sich sehr vor seinem einen Fuß er wollte mit diesem Fuß kein Stück mehr weiter gehn.
Und Wasser war nicht da zu waschen seinen Fuß für seinen einen Fuß war auch kein Wasser da.
Da nahm der Mann sein Beil und hackte ab den Fuß den Fuß hackte er ab in Eil mit seinem Beil.
Die Eile war zu groß
er hat den saubern Fuß er hat den falschen Fuß in Eile abgehackt.
Da kriegte er die Wut
und faßte den Entschluß auch noch den andern Fuß zu hacken mit dem Beil.
Die Füße lagen da
die Füße wurden kalt davor saß kreideweiß der Mann auf seinem Steiß.
Es hackte die Partei sich ab so manchen Fuß so manchen guten Fuß abhackte die Partei.
Jedoch im Unterschied zu jenem obigen Mann wächst der Partei manchmal der Fuß auch Wieder an.

DER SPIEGEL 48/1965
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit