02.10.1967

FILM NEU IN DEUTSCHLANDKraxeln zum Krater

Man lebt nur zweimal (England). Der Bauch beult vor, das Haar wird schütter, und die vorgelegten Girls zieht er eher väterlich aus. Britanniens Agent James Bond (Sean Connery) ist reif für einen Verwaltungsposten.
Vor seinen Feinden gruselt es keinem mehr. Sie sehen nett-fernöstlich aus, schießen unverdrossen daneben, und ihr Chef Blofeld (Donald Pleasence) ist zwar kosmetisch leicht entstellt, wirkt aber kaum dämonischer als ein ländlicher Sparcassa-Direktor. Blofeld will, im Auftrag einer "dritten Macht" (China?), einen "Weltkrieg entfachen": Aus einem japanischen Krater läßt er eine Eigentumsrakete los, die russische und amerikanische Kosmonauten-Kapseln wie Container-Kisten schluckt. Die geschädigten Weltmächte drohen sich gegenseitig mit Vernichtung.
In einer ungewöhnlich schlichten Handlung, an der Bond-Autor Fleming kein Teil mehr hat, trabt Bond durch ein Reisebüro-Japan, bedient mancherlei Meuchel-Mechanik und kraxelt schließlich bei Nacht mit einer Bikini-Exotin in Blofelds Krater.
Auf dieses Erdloch hin hat Regisseur Lewis Gilbert den fünften und teuersten Bond-Film inszeniert. Hier manövriert er mit Kolossaltechnik und Statistenheeren, hier findet dann auch das große Killen und Knallen vor dem "Ende" statt.
Fleming hatte sich die Bond-Filme "spannend, amüsant und erotisch" gewünscht, und "Goldfinger" war auch so geraten. Die jüngste Bondiade wirkt dagegen, trotz technischer Eskalation und mancher Bond-Mots, als mattes Faksimile.
Nur am Himmel stellt sich schwarzer Humor ein -- wenn Blofelds Rakete den Kiefer um die Kapsel schließt und, knack" dem freischwebenden Astronauten den Lebens-Faden abknipst. Allein verbleibt er im All

DER SPIEGEL 41/1967
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/1967
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FILM NEU IN DEUTSCHLAND:
Kraxeln zum Krater

  • Umweltschützer in Wales: "Ich gebe auf - und vielleicht solltet ihr das auch"
  • Angriff auf saudi-arabische Raffinerie: "Es kann die gesamte Region anzünden"
  • Riskantes Projekt in Russland: Erstes schwimmendes AKW am Ziel
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer