17.07.1967

WIDERRUF

Es tut mir leid. Leichtsinnig, fahrlässig habe ich gehandelt, unbedacht.
Vor genau 24 SPIEGEL-Nummern (in Nr. 6/1967) habe ich die Minister Schiller (SPD) und Strauß (CSU) "Plisch und Plum" genannt. "Kratzt sich Plisch, kratzt sich Plum. Wedelt Plum, wedelt Plisch."
Denn gab es Groteskeres in der Grollen Koalition als dieses herzenseinige Gekratze und Gewedele zweier Figuren, die ihrem Herkommen nach geborene Feinde hätten sein müssen? "Gibt Plisch Laut, nickt Plum. Gibt Plum Laut, nickt Plisch."
Ja, ich habe sie "Plisch und Plum" genannt. Ach! Mein Sinn hat's ausgedacht, mein Mund 's gesagt.
Und was geschah? Entzückensrufe aus allen Himmelsrichtungen bekränzten das Namensschild.
Bald -- und um so mehr, je mehr die Einigkeit zwischen ihnen dahinschwand -- trachteten die beiden Herren Minister selbst, sich dem Publikum unter der Marke des einigen Hundepaares zu empfehlen.
Strauß antwortete Ende Mai auf eine Frage über sein Verhältnis zu Schiller in Busch-Versen. "Bösewicht mit Bösewicht -- auf die Dauer geht es nicht." "Einfach charmant!" dachten Bürgersmann und Bürgersfrau.
Und Schiller seinerseits verlautbarte Anfang vorletzter Woche: "Wie Plisch und Plum werden wir diese Woche der Wahrheit mit gesundem Optimismus durchstehen." Da dachte das Bürgerpaar: "Charmant, der auch!"
Ich erwarte nunmehr, CDU! CSU und SPD werden auch den Wahlkampf 1969 gemeinsam führen, gegen FDP, NPD und andere: als Christliche Einheitsfront Deutschlands (CED). Und da wird es Wahlplakate geben, die werden mich in die Nacht der Selbstvorwürfe stürzen, denn darauf wird stehen: "Plisch und Plum hurra! Weiter aufwärts! Wählt CED-Kandidaten, Liste 1 und 2!"
Nein, ich begehre, nicht schuld daran zu sein. Nach reiflicher Überlegung scheint es mir darum das Richtigste, jene Glosse offiziell zu widerrufen: WIDERRUF
Die in DER SPIEGEL 6/1967 erschienene, die Minister Schiller und Strauß betreffende Glosse "Plisch und Plum wird hiermit in aller Form, feierlich und öffentlich, als nie erdacht, nie geschrieben und überhaupt nicht existent erklärt.
Von Felix Rexhausen

DER SPIEGEL 30/1967
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/1967
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

WIDERRUF

  • Amal Clooney vor der UN: "Dies ist Ihr Nürnberg-Moment"
  • Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter
  • Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool
  • Istanbul: Wohnhaus stürzt Abhang hinunter