Die (un)menschlichen Bomben

Von New York bis London, von Bagdad bis Colombo: Selbstmordattentate sind weltweit zu einer furchterregenden Waffe von Terroristen geworden. Wer sind die Frauen und Männer, die ihr Leben opfern, um andere in den Tod zu reißen?
Von Erich Follath

DER SPIEGEL 36/2006

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung