09.10.2006

GESTORBENBruni Löbel

Bruni Löbel , 85. Die Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule hatte die gebürtige Chemnitzerin vergeigt. Doch Brunhilde, "Bruni", war überzeugt von ihrer Berufung, wenngleich ihre Karriere nur mühsam in Gang kam. Mit einer Rolle in dem Ufa-Film "Heimatland" fand sie 1939 doch noch ihr Publikum und ihr Fach, das der "munteren Naiven". Nach 1945 war die Schauspielerin immer häufiger auf der Theaterbühne vertreten. In den fünfziger Jahren entdeckte sie das Fernsehen, dem sie ihre größte Popularität verdankt. Als ideale Darstellerin des liebenswerten, aber resoluten Frauentyps fielen ihr vor allem die Mutter- und Großmutterrollen zu. Fast 18 Jahre war sie die Oma Herta in der Vorabendserie "Forsthaus Falkenau". Bruni Löbel starb am 27. September in Mühldorf am Inn.

DER SPIEGEL 41/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2006
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Bruni Löbel