PÄDAGOGIK „Da muss man die Notbremse ziehen“

Jugendämter schieben 11- bis 17-Jährige in Auslandsprojekte ab. In den entlegensten Regionen der Welt wird den Kindern Erziehung versprochen, doch manche Problemkids enden als billige Arbeitskräfte. Schwer kontrollierbare Organisationen profitieren davon.
Von Peter Wensierski

DER SPIEGEL 44/2006

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung