06.11.2006

KORRUPTIONSchmiergelder von Dornier?

In Liechtenstein läuft seit kurzem die Aufarbeitung der Schmiergeldaffäre um den nigerianischen Ex-Diktator Sani Abacha. Wegen Untreue und Geldwäsche müssen sich Treuhänder, Geschäftsleute sowie die beiden Söhne von Abacha vor Gericht verantworten. Für die Erstellung eines Aluminiumwerks hatte der deutsche Anlagebauer Ferrostaal in den neunziger Jahren über Vaduzer Tarnfirmen Hunderte von Millionen Mark Schmiergelder an Abacha bezahlt. Laut Anklageschrift scheint aber Ferrostaal nicht das einzige Unternehmen gewesen zu sein, das Zahlungen an den Diktator über das Fürstentum laufen ließ. Die Manager der MAN-Tochter konnten auch auf das Netzwerk des inzwischen insolventen Flugzeugbauers Dornier zurückgreifen. Die Gründung der Briefkastenfirma MLS für Abacha im Januar 1994 stand "zunächst unter dem Gesichtspunkt, dass ein Konto für Bestechungszahlungen im Ausmaß von 19,5 Mio. DM im Zusammenhang mit einem geplanten Flugzeugankauf durch das nigerianische Militär benötigt wurde", schreiben die Ermittler über die Rolle eines bayerischen Geschäftsmanns. Zusammen mit einem Partner sei er in Nigeria "mit der Vermittlung des Verkaufs von Flugzeugen der Firma Dornier" beschäftigt gewesen. Er habe ausgesagt, dass "Korruptionszahlungen in Nigeria alltägliches Geschäft" seien.

DER SPIEGEL 45/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 45/2006
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KORRUPTION:
Schmiergelder von Dornier?

  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit