19.03.2007

EHRUNGEN„Aus heiterem Himmel“

Der Entertainer Jürgen von der Lippe, 58, über den Grimme-Preis für seine ProSieben-Show „Extreme Activity“
SPIEGEL: Herr von der Lippe, Glückwunsch zum Grimme-Preis. Überrascht?
Von der Lippe: Ich weiß nicht, was daran überraschend sein soll. Ich habe den Grimme-Preis ja schon für "Geld oder Liebe" bekommen.
SPIEGEL: Die "taz" findet die Jury-Entscheidung "sehr eigenartig", und die "Süddeutsche Zeitung" sieht darin "großen Murks".
Von der Lippe: Ein Kritiker ist ein Huhn, das gackert, wenn andere ein Ei legen.
SPIEGEL: Normalerweise verbindet man Grimme eher mit Bildungsanspruch und innovativem Fernsehen, nicht mit einem Spielabend.
Von der Lippe: Ich war in diesem Jahr zweimal nominiert und habe mir selbst Konkurrenz gemacht mit meiner Buchsendung "Was liest Du?". Ich gebe zu, wenn ich hätte wetten müssen, dann hätte ich eher gedacht, dass es den Preis für die Buchsendung gibt.
SPIEGEL: Sie haben gesagt, die ARD-Unterhaltung sei die uneheliche Tochter, die auf den Strich geschickt wird, damit der Sohn Theologie studieren kann.
Von der Lippe: Das ist ein alter Witz von mir. Die Öffentlich-Rechtlichen weigern sich ja anzuerkennen, dass die Unterhaltung der Publikumsauftrag Nummer eins ist, wenn man sich Umfragen ansieht. Das Publikum erwartet in erster Linie Unterhaltung, dann will es Information und nur zu einem geringen Prozentsatz auch Bildung.
SPIEGEL: Die Quoten sind nicht berauschend. Können Sie den Preis gerade als Unterstützung gebrauchen?
Von der Lippe: Es geht nicht um brauchen. Es geht darum, dass man sich freut, wenn man aus heiterem Himmel eine Geschichte gewinnt, mit der man nun nicht unbedingt gerechnet hätte. Aber natürlich schmückt der Preis uns, so wie er "Stromberg" mit seinen recht mäßigen Quoten ebenfalls geschmückt hat. Auch ProSieben nimmt eine Sendung, die gerade ausgezeichnet wurde, nicht so leicht aus dem Programm.

DER SPIEGEL 12/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 12/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

EHRUNGEN:
„Aus heiterem Himmel“

  • Zu viele Verletzungen: NFL-Star Andrew Luck beendet mit 29 Karriere
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an