07.04.2007

TV-Rückblick

Der Hungerwinter
2. April, ARD
Geschichtserinnerung ohne Pathos, ohne Tränendrüse. Die Autorinnen Anja Riediger und Heike Römer-Menschel erinnerten an den brutalen Nachkriegswinter 1946/1947 mit zurückhaltend vorgetragenen Erinnerungen von Zeitzeugen, was die Bedrückung beim Zuschauer eher noch steigerte. Eine damals schwangere Frau war als Leichenwäschererin eingesetzt und verzweifelte angesichts von immer mehr Hunger- und Kältetoten. Ein Arzt erinnerte sich an minus zehn Grad kalte Krankensäle, an Ärzte, die bei der Visite Hut und Mantel trugen. Nach einer schlechten Ernte waren die Vorräte in Deutschland erschöpft. Die Besatzungsmacht Sowjetunion lehnte zunächst jede Hilfe für die Besiegten ab, zumal im eigenen Land gehungert wurde. Die Hilfe der Westmächte war kaum effektiver. Besonders im Ruhrgebiet herrschte Hunger. Ein Zeitzeuge aus Essen empörte sich über den Rat der englischen Sieger für die unterernährte Bevölkerung, sie solle den Gürtel enger schnallen und alles mit Fassung ertragen. Der damalige Essener Bürgermeister und spätere Bundespräsident Gustav Heinemann versprach den hungernden Bergarbeitern eine Ladung Kartoffelschnitzel, was die wenig tröstete. Proteste im Ruhrgebiet hatten nur einen geringen Erfolg. 400 000 Menschen überlebten den Hungerwinter nicht. Der Film endete mit dem im März einsetzenden Frühling, der den Verkehr wieder in Bewegung brachte. Die Gesichter der Zeitzeugen spiegelten noch heute die Freude über das Frühlingserwachen wieder.

DER SPIEGEL 15/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 15/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV-Rückblick

  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Lage in Nordsyrien: "Manchmal muss man sie ein bisschen kämpfen lassen"
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor