26.05.2007

GESTORBENHorst Michna

Horst Michna , 52. Der Ruderer aus dem "Deutschland-Achter" und mehrfache Deutsche Meister erwarb 1983 den eher seltenen akademischen Titel eines "Dr. Sportwiss.". Seine vielfältigen wissenschaftlichen Interessen - vor allem Tumorforschung, Sexualhormone, Dopinganalyse - führten ihn 2003 auf den Lehrstuhl für Sport und Gesundheitsförderung der renommierten Technischen Universität München. Seine Kollegen wählten ihn zum Dekan, auch deshalb, weil Michnas Publikationen zum Thema Krebsbekämpfung durch Bewegung und Sport für Aufsehen und Reputation sorgten. Der Nationalen Anti Doping Agentur war er ein "unersetzlicher Unterstützer". Intern galt der ehemalige Hochleistungssportler unbestritten als der führende Gelehrte unter den deutschen Sportwissenschaftlern. Horst Michna starb am 10. Mai in München an Krebs.

DER SPIEGEL 22/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 22/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Horst Michna

  • Überflutungen in Venedig: Für Touristen eine Attraktion, für die Bewohner ein Problem
  • Wahlkampf in Großbritannien: "Corbyn ist der unbeliebteste Oppositionsführer"
  • Italien: Fast 1200 Kilo Kokain in Bananenkisten
  • Bolivien: Geflohener Präsident Morales gibt nicht auf