26.05.2007

RückspiegelZitate

Der „Tagesspiegel“ zum SPIEGEL-Streitgespräch „Sicherheit - das Problem explodiert“ mit dem Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch und dem Hamburger Strafrechtsexperten Bernd-Rüdeger Sonnen über den richtigen Umgang mit gewalttätigen Jugendlichen, in dessen Folge Reusch von der Justizsenatorin öffentlich gemaßregelt wurde (Nr. 19/2007):
Derweil bemühen sich Berlins Chefankläger, die Wogen wieder zu glätten. Fest steht inzwischen: Reusch wird seinen Posten nicht verlieren, aber vermutlich mit seinem Vermerk in seiner Akte leben müssen. "Disziplinarische Konsequenzen werden geprüft werden müssen", sagte Moabits Chefankläger Andreas Behm. Die Senatorin, der Generalstaatsanwalt und er seien sich einig, dass Reusch in seinem SPIEGEL-Interview deutlich übers Ziel hinausgeschossen sei.

DER SPIEGEL 22/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 22/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate

  • Proteste in Hongkong: Studenten verbarrikadieren sich in Universität
  • Unwetter in Österreich: Lage entspannt sich, Gefahr bleibt
  • Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt
  • Nach Pokal-Aus in Peru: Fans und Spieler greifen Schiedsrichter an