03.09.2007

AKTIENRückversicherer als Krisengewinner?

Auf den ersten Blick scheint das Geschäft mit Naturkatastrophen wenig reizvoll. Die Aktien der weltweit größten Rückversicherer wie Münchener Rück, Hannover Rück und Swiss Re sind derzeit verhältnismäßig billig zu haben. Sie weisen ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis aus. Die Zurückhaltung der Investoren erstaunt auch die Experten der US-Investmentbank J. P. Morgan nicht. Aus der laufenden Hurrikan-Saison drohen weitere Schäden, die Prämien sinken. Und Erstversicherer wie Allianz oder Axa kaufen sich bei den Rückversicherern immer weniger Schutz oder regeln die Absicherung gleich selbst. Doch die aktuelle Kreditkrise an den Finanzmärkten könnte nun den Rückversicherern unverhofft Auftrieb verschaffen. Hedgefonds, die sich in jüngster Vergangenheit zu harten Konkurrenten entwickelt haben, leiden massiv und müssen ihre Verluste decken. Noch vor kurzem installierten die Finanzjongleure in Steueroasen spezielle Investmentvehikel, mit denen sie riesige Schadenssummen zu Spottpreisen abdeckten. Diese "Seitenwagen", wie Brancheninsider die komplexen Konstrukte nennen, lassen sich nun aber kaum noch refinanzieren. Damit fehlt den Fonds die Kapazität, um gegen die Rückversicherer weiterhin zu konkurrieren.

DER SPIEGEL 36/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AKTIEN:
Rückversicherer als Krisengewinner?

  • Polizei erwischt Raser: Ein Wheelie zum Dienstbeginn
  • Paris: "Fliegende" Wassertaxis auf der Seine
  • Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Süße Versuchung: Bär macht Kleinholz aus Bienenstock