03.09.2007

Alain Delon

Alain Delon , 71, französischer Schauspieler, ist davon überzeugt, dass späte Vaterschaft ein Jungbrunnen sei. Er habe "zehn Jahre gewonnen" dadurch, dass er mit über fünfzig noch Vater zweier Kinder wurde. Als er seine Tochter Anouchka , 17, einmal von der Schule abholte, habe diese ihm das auch bestätigt: "Weißt du, Papa, du wirkst jünger als die Väter meiner Freundinnen", habe sie ihm zugeflüstert. Kein Wunder, wenn Delon der charmanten jungen Dame "keinen Wunsch abschlagen" kann: "Sie ist sehr viel stärker als ich. Sie wickelt mich um den Finger." Sowohl die brünette Anouchka mit der Model-Figur wie auch der jüngere Bruder sind schon in Filmen mit dem weltberühmten Vater aufgetreten. Der würde es sehr begrüßen, wenn die Nachkommen in seine Fußstapfen träten und Schauspieler würden: "Ich mag den Gedanken der Dynastie! Sie sind doch alle beide Delons."

DER SPIEGEL 36/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Alain Delon

  • Senioren in der JVA Waldheim: Gebrechliche Gangster
  • Real präsentiert Mendy aus Lyon: Franzose sorgt für Lacher bei der Vorstellung
  • Vom Winde verweht: Sturm deckt Haus ab
  • Trump über Drohnen-Abschuss: "Ein großer Fehler"