22.12.2007

22. Dezember 2007 Betr.: Kirchen

Recht eigentümliche Vorstellungen christlicher Toleranz erlebte Frank Hornig, 38, SPIEGEL-Wirtschaftskorrespondent für die USA, als er dort das Geschäft mit der Frömmigkeit recherchierte. Beim Gottesdienstbesuch in der Mega-Kirche Without Walls International in Tampa, Florida, wurde er zunächst für ein neues Mitglied gehalten und enthusiastisch begrüßt - aber sogleich barsch zurückgewiesen, als er kritische Fragen nach dem aufwendigen Lebensstil des Seelsorgerteams Randy, 48, und Paula White, 41, stellte. Die beiden nämlich wissen neben Gott auch Profanes wie Firmenjet, Luxusautos und Strandvilla zu schätzen. Der SPIEGEL-Mann war kaum überrascht, als die Whites ein Interview mit ihm absagten. "Dann wurde auch noch bekannt, dass der US-Kongress Aufklärung über ihren millionenschweren Religionskonzern verlangt", sagt Hornig (Seite 94).

DER SPIEGEL 52/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

22. Dezember 2007 Betr.: Kirchen

  • Video aus Hongkong: Marsch der Millionen im Zeitraffer
  • Golanhöhen: Siedlung "Beruchim" heißt jetzt "Trump Heights"
  • Video aus Frankreich: Hagel zerstört Windschutzscheibe
  • Massive Störung: Ganz Argentinien und Uruguay ohne Strom