Verse für Krieg und Frieden

Kaum ein Werk wird so verehrt, gefürchtet und missbraucht wie der Koran. An Gottes Offenbarungen für den Propheten Mohammed scheiden sich die Geister: Ist die heilige Schrift des Islam nur ein archaischer Gesetzestext, oder lässt er sich wie die Bibel auch modern deuten?
Von Dieter Bednarz und Daniel Steinvorth

DER SPIEGEL 52/2007

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung