22.12.2007

FUSSBALLTrainer unter Verdacht

Der brummige Carlo Mazzone ist mit 70 Jahren das Urgestein der italienischen Trainer, im vergangenen Jahr erst sprang der Altmeister erneut in der Serie A ein, beim AS Livorno. Jetzt kehrte er unfreiwillig noch einmal ins Rampenlicht zurück. Fünf Stunden lang verhörten ihn Carabinieri einer Spezialeinheit, die sich mit Pharmakologie beschäftigt. Es ging um den früheren Spieler Bruno Beatrice, der 1987 an Leukämie starb. Auf Betreiben der Witwe Gabriella Bernardini hat der bekannte Doping-Staatsanwalt Luigi Bocciolini neue Ermittlungen eingeleitet. Der Verdacht, den ein Gutachten stützt: Eine ausgedehnte Röntgentherapie, mit denen Ärzte des AC Florenz 1976 eine Muskelentzündung hätten heilen wollen, habe die Krankheit ausgelöst. Florenz-Coach Mazzone, so der Vorwurf, habe seinerzeit Druck auf die Ärzte ausgeübt, um verletzte Spieler schnell wieder zur Verfügung zu haben. "Ich hatte von Röntgenstrahlen keine Ahnung", wehrte sich Mazzone, auf der Trainerschule habe er Taktik gelernt, nicht Medizin. Die medizinischen Methoden jener Zeit beim AC Florenz werden nun genauer untersucht. Die Ermittlungen erstrecken sich auch auf die Todesfälle der Florenz-Profis Nello Saltutti (Herzinfarkt) und Ugo Ferrante (Rachentumor) sowie fünf weitere Spieler der siebziger Jahre, die schwer krank wurden - Herzprobleme, Nierentransplantation, Abszess im Gehirn. Möglicher Grund: Muntermacher wie der verabreichte Medikamentenmix "Bomba Z", stimulierende Herzmittel, Kortisonpräparate.

DER SPIEGEL 52/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FUSSBALL:
Trainer unter Verdacht