22.12.2007

RückspiegelZitate

Die „Welt“ zum SPIEGEL-Bericht „Diplomatie - Offene Tore“ über eine neue Visa-Affäre im Auswärtigen Amt (Nr. 50/2007):
Bei der Bearbeitung von Visa-Anträgen an deutschen Botschaften sind in den vergangenen beiden Jahren rund 1500 Missbrauchsfälle aufgedeckt worden. Dies entspreche bei einer Zahl von insgesamt etwa 4,8 Millionen Anträgen weltweit einem Anteil von 0,3 Promille, teilte der Sprecher des Auswärtigen Amts (AA), Martin Jäger, am Montag in Berlin mit. Die meisten Verstöße gab es mit 1259 Fällen an der Botschaft in Moskau - dort wird gegen einen Mitarbeiter ermittelt. In Kairo seien rund 130 Fälle identifiziert worden. Jäger reagierte auf einen SPIEGEL-Bericht sowie den Brief zweier CDU-Abgeordneter an Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Die beiden Parlamentarier hatten kritisiert, das AA habe aus den Erkenntnissen des Visa-Untersuchungsausschusses vom Jahr 2004/2005 keine Konsequenzen gezogen.

DER SPIEGEL 52/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate