31.12.2007

RückspiegelZitate

Die „Welt“ zum SPIEGEL-Gespräch „'Mehr Streit ums Schloss, bitte!'“ mit dem britischen Stararchitekten David Chipperfield über sein umstrittenes Wirken in Berlin (Nr. 52/2007):
Chipperfield hätte es lieber gesehen, wenn man sich für das Projekt "weitere zehn Jahre Zeit" genommen hätte, wie er jetzt im SPIEGEL sagte. "Aber das passt offenbar nicht zur deutschen Mentalität. Die Deutschen finden ja wohl nicht in den Schlaf, solange diese Lücke mitten in Berlin nicht geschlossen ist." Seiner Ansicht nach müsse es in der Architektur "mehr geben dürfen als ein entweder Alt oder Neu". Die Sprache der Architektur lasse viele Variationen zu. Der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Michael Braun, meinte dazu gestern, wenn Chipperfield mit den Vorgaben des Bundestages nicht einverstanden sei, "möge er seinen Sitz in der Jury zur Verfügung stellen. Niemand in Deutschland wird gezwungen, an der Gestaltung der historischen Mitte der deutschen Hauptstadt mitzuwirken, wenn es ihm nicht passt".

DER SPIEGEL 1/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Mögliches Impeachment gegen Trump: "Die Sache ist längst nicht gelaufen"
  • Nancy Pelosi zu Impeachment-Anhörung: "Trump hat seinen Amtseid verletzt"
  • Skydiving: Tanz im freien Fall
  • Friedrich Merz auf dem CDU-Parteitag: "Ich bin dabei!"