31.12.2007

TERRORISMUSDrei große Ziele

Die Gruppe brauche "drei große Ziele", sagte Fritz Gelowicz Anfang September bei einer Autofahrt, einen Flughafen zum Beispiel, da "packen wir irgendwo eine Bombe hin". Die Idee scheiterte, denn am 4. September, kurz nach jener Fahrt, bei der die Polizei mittels einer im Wagen versteckten Wanze mithörte, nahmen Sondereinheiten Gelowicz und seine beiden Komplizen Daniel S. und Adem Y. im Sauerland fest. Hätte geklappt, was die drei Islamisten geplant hatten, wäre es wohl der schlimmste Anschlag in der deutschen Nachkriegsgeschichte geworden. "Europa", konstatierte der amerikanische Heimatschutzminister Michael Chertoff, sei "Teil des Schlachtfelds" geworden. Mehr als 700 Kilo Wasserstoffperoxidlösung hatte das Trio gehortet, durch Erhitzen sollte daraus Sprengstoff werden. Alle drei ließen sich laut Ermittlern in Pakistan ausbilden, in einem Lager einer Truppe namens "Islamische Dschihad Union", die sich im September zu den misslungenen Plänen bekannte. Anfang November nahmen Fahnder in der Türkei Attila Selek fest, einen Freund von Gelowicz, der das Trio unterstützt haben soll. Der Prozess gegen die jungen Männer wird wohl nicht vor Mitte 2008 beginnen. Einen Vorgeschmack lieferte Adem Y. Ende Oktober bei einer Vernehmung durch zwei Polizeibeamte: Das deutsche Recht habe für ihn keine Bedeutung, erklärte der Türke, für ihn gelte nur der Koran. Und wer ihn aufhalten wolle, müsse ihn schon töten.

DER SPIEGEL 1/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TERRORISMUS:
Drei große Ziele

  • Mögliches Impeachment gegen Trump: "Die Sache ist längst nicht gelaufen"
  • Nancy Pelosi zu Impeachment-Anhörung: "Trump hat seinen Amtseid verletzt"
  • Skydiving: Tanz im freien Fall
  • Friedrich Merz auf dem CDU-Parteitag: "Ich bin dabei!"