14.01.2008

SIEMENSKontrolleure reagieren auf Kritik

Der Siemens-Aufsichtsrat will einen neuen Kompromissvorschlag präsentieren, um die Kritik von Aktionärsvertretern an seinen Beschlussplänen für die kommende Hauptversammlung am 24. Januar zu entschärfen - und einen drohenden Eklat zu vermeiden. Er sieht vor, zumindest drei ehemaligen Top-Managern die ursprünglich geplante Entlastung zu verweigern und auf das nächste Jahr zu verschieben: dem früheren Konzernchef Klaus Kleinfeld, Ex-Personalvorstand Jürgen Radomski und dem im vergangenen Frühjahr ausgeschiedenen Chefaufseher Heinrich von Pierer. Alle drei bestreiten bislang vehement, von dubiosen Schmiergeldzahlungen bei Siemens gewusst oder solche Praktiken gar gebilligt zu haben. Mit seinem Abstimmungsantrag will das Gremium sich Schadensersatzansprüche offenhalten, falls einer der drei Männer im Zuge der Ermittlungen doch noch belastet werden sollte. Pierer stand immerhin 13 Jahre lang an der Spitze des Konzerns und leitete danach das Kontrollgremium. Kleinfeld wird intern vorgehalten, nach ersten Hinweisen auf fragwürdige Konten und Beraterverträge nicht schnell und entschlossen genug gehandelt zu haben. Radomski war seit Sommer 2004 für die Korruptionsüberwachung verantwortlich. Für zusätzlichen Gesprächsstoff dürfte auf dem Aktionärstreffen auch der neue Vorstand und Chefjustitiar Peter Solmssen sorgen. An ihn soll, ähnlich wie an seinen Chef Peter Löscher, eine Ausgleichszahlung von mehreren Millionen Euro geflossen sein, um ihn zu Siemens zu locken und Ansprüche an seinen Ex-Arbeitgeber General Electric abzugelten.

DER SPIEGEL 3/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SIEMENS:
Kontrolleure reagieren auf Kritik

  • Unerwartetes Breakdance Battle: 7-Jähriger trifft auf Cop
  • Faszinierende Aufnahmen: Taucher treffen auf Mondfisch
  • Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt
  • Virtuelle Realität: Musikproduktion in 3D