AFFÄREN „Dreckige Wäsche“

In den sächsischen Korruptionsskandal kommt neue Bewegung. Ehemalige Prostituierte wollen auf Bildmappen der Staatsanwaltschaft hochrangige Juristen als Freier wiedererkannt haben.
Von Thomas Datt, Arndt Ginzel und Steffen Winter

DER SPIEGEL 4/2008

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung