PRESSE Barbaren vorm Bollwerk

Um die wohl berühmteste Zeitung der Welt ist ein wilder Machtkampf entbrannt: Finanzmanager kauften rund 20 Prozent der „New York Times“ und wollen einen Richtungswechsel erzwingen. Ist statt Qualitätsjournalismus künftig nur noch Rendite gefragt?
Von Frank Hornig

DER SPIEGEL 10/2008

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung