KLASSIKER Goethes allmächtige Fee

In der Germanistik kommt eine Debatte um das Liebesleben des deutschen Dichterfürsten in Gang. Ein deutsch-italienischer Jurist provoziert die Wissenschaft mit der kühnen These, Goethe habe in Weimar eine Affäre mit seiner Gönnerin, der Herzogin Anna Amalia, gehabt.
Von Susanne Beyer und Urs Jenny

DER SPIEGEL 30/2008

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung