GESELLSCHAFT „Die Macht verschiebt sich“

Der britische Politikwissenschaftler Colin Crouch über seine umstrittene Theorie der Postdemokratie, die Scheingefechte der Parteien und die wachsende Bedeutung von Wirtschaftseliten
Von Philipp Oehmke und Elke Schmitter

DER SPIEGEL 32/2008

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung