01.09.2008

LeserbriefeMutig und verdienstvoll

Nr. 34/2008, Essay: Die Schriftstellerin Juli Zeh über das gestörte Verhältnis der Intellektuellen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Ich halte es für sehr mutig und verdienstvoll, dass eine junge Frau und Intellektuelle eine solche dezidierte Stellungnahme abgibt, die sich wohltuend von dem wohlfeilen Für-den-Frieden-und-gegendas-Militär-Sein ihrer Generation und ihres Sozialmilieus abhebt. Sicher spielen dabei ihr Wissen um außenpolitische Interdependenzen und ihr historisches Bewusstsein eine große Rolle; Dinge, die sie sich in ihrem Völkerrechtsstudium erworben hat, das sind entscheidende intellektuelle Kompetenzen, über die der durchschnittliche linke Gesinnungsethiker eben nicht verfügt und meint, eine "heroische Protesthaltung" würde das alles obsolet sein lassen.
NECKARGEMÜND (BAD.-WÜRTT.) KLAUS HOEPKE
Wie alles aus dem klugen Kopf der Juli Zeh hat auch der Text Hand und Fuß. Man sollte sich nur bewusst sein, dass jeder Sfor-, Nato- oder Uno-Auftrag zu einer "Internationalisierung" der deutschen Soldaten für einen völkerrechtlichen Einsatz führt.
MÖNCHENGLADBACH GREGOR ORTMEYER
Der Ansatz von Frau Zeh lässt sich in drei Punkten präzisieren: Für Menschenrechte muss die Bundeswehr auch in Simbabwe, Burma, Tibet und Georgien intervenieren. Die Befriedungsaktion in Afghanistan wird notfalls auch 15, oder wenn es sein muss, 50 Jahre fortgesetzt. Die Bundeswehr sichert unsere Rohstoffquellen in Zentralasien und notfalls auch in Sibirien.
STADTHAGEN (NIEDERS.) MANFRED DOBROWOLSKI

DER SPIEGEL 36/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Leserbriefe:
Mutig und verdienstvoll

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"