01.09.2008

GESTORBENAbraham „Abie“ Nathan

Abraham "Abie" Nathan , 81. Er war der erste Friedensaktivist Israels, und manche sagen: auch der letzte. Der gebürtige Iraner wuchs in Indien auf, wo er Pilot der britischen Royal Air Force wurde. 1948 wanderte er nach Israel ein. Der Staatspropaganda, wonach die Araber im Unabhängigkeitskrieg freiwillig flohen, glaubte Nathan im Gegensatz zu den meisten seiner Landsleute nicht - auch weil er selbst palästinensische Dörfer bombardiert hatte. Ausgestattet mit einer kindlichen Naivität und großem Organisationsgeschick versuchte er fortan, den Frieden mit spektakulären Aktionen zu erzwingen; so flog er 1966 mit seinem Doppeldecker ins verfeindete Ägypten. Berühmt wurde er mit dem Piratensender The Voice of Peace, den er von einem Schiff im Mittelmeer aus betrieb. Zum meistgehörten Sender Israels wurde The Voice allerdings durch das Musikprogramm und nicht wegen der Mission des Gründers, sie blieb unerfüllt. Abie Nathan starb am 27. August in Tel Aviv.

DER SPIEGEL 36/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Abraham „Abie“ Nathan

  • Videoreportage aus Kassel: "Diesen braunen Dreck wollen wir hier nicht"
  • Doping für ewige Jugend: "So ein Körper ohne Steroide? Dumm!"
  • Videoaufnahmen aus Hongkong: Journalistin während Livebericht attackiert
  • Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind