27.10.2008

LeserbriefeVirus des Hedonismus

Nr. 42/2008, Geistesleben: Autorin Thea Dorn über den Mangel an jüngeren Intellektuellen
Wie viel angenehmer ist es doch, im warmen Stübchen universitärer Kasematten zu verbleiben, als den Kampf gegen die fortscheitende Volksverdummung aufzunehmen. Wir waren einmal als ein Volk der Dichter und Denker bekannt. Heute verkommen wir zu verblödetem Schlachtvieh der Unterhaltungsindustrie.
REMSCHEID (NRDRH.-WESTF.)
IRIS-ANNEGRET FUHR
Bravo, Frau Dorn! Punktgenau analysieren Sie die Probleme des Intellektuellen von heute und versehen Ihre Aufforderung, in den Ring zu steigen, mit einer Leidenschaft, die mich regelrecht mit Stolz erfüllt, Geisteswissenschaften zu studieren. Deren Wert wurde in einer von ökonomischer Effizienz geprägten Welt - Hauptsache schneller, profitabel und mit sinnentleerten Anglizismen vernebelt - zuletzt sträflich unterschätzt.
MANNHEIM FLORIAN FEHRES
Die Intellektuellen um die fünfzig sind heute nicht in den Schreibstuben zu finden, sondern auf der Bühne - Comedians vom Schlage eines Harald Schmidt, Wiglaf Droste oder die Dadaisten wie Helge Schneider. Sie zeigen die Schwachstellen im System auf.
WEIMAR CHRISTIAN STADALI
Unsere Gesellschaft will sich eine geistige Elite nicht mehr leisten und ordnet deren Ausbildung wirtschaftlichen Zwängen unter. Der Geist meiner Generation wird so von der Peitsche der Ökonomie getrieben und ist dabei vom Virus des Hedonismus verseucht.
HALLE (SAALE) MICHAEL BERGNER

DER SPIEGEL 44/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Leserbriefe:
Virus des Hedonismus

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling