27.10.2008

HÖRBUCHERKicker lesen

Von manchen aus dem Team hatte man bisher gewusst, dass sie ein Spiel lesen können, mehr war nicht klar. 13 Fußballer, ehemalige und aktuelle, verstärkt um den Schauspieler und Fußballfan Peter Lohmeyer, bilden die Vorlesemannschaft von Frank Rost. Der Torwart des Hamburger SV ist Botschafter der Alphabetisierung und setzt sich dafür ein, Menschen Zugang zu Bildung zu verschaffen. Jetzt hat er eine Audio-CD herausgegeben, mit der er Hörer fürs Lesen begeistern will*. Rost und seine Kollegen Stars, darunter die Nationalspielerin Fatmire Bajramaj, Nationalspieler Clemens Fritz, Schiedsrichter Markus Merk, lesen 13 Texte - von Günter Grass über Péter Esterházy bis Nick Hornby - über Fußball. Vom Traineraltmeister Otto Rehhagel, der Böll liest, wird berichtet, dass er bei den Aufnahmen zu "Die Liga liest" in den Pausen zur Auflockerung "Die Bürgschaft" von Schiller rezitierte; das hatten die Mitstreiter sicher schon kommen sehen. Indessen verblüfft die Selbstironie, mit der Rost das Werk verkauft: Wahrscheinlich seien Fußballer "die Letzten", von denen man aktiven Einsatz fürs Buch erwarte; das Ergebnis nennt er "sprachliches Gebolze".
Frank Rost (Hg.): "Die Liga liest". CD, 61 Minuten; Lübbe Audio, Bergisch Gladbach; 9,95 Euro.

DER SPIEGEL 44/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

HÖRBUCHER:
Kicker lesen

  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Lage in Nordsyrien: "Manchmal muss man sie ein bisschen kämpfen lassen"
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor