27.10.2008

COMPUTERDrogentest per Videospiel

Vor italienischen Discotheken spielen die Nachtschwärmer seit neuestem am Computer, bevor sie sich ans Steuer setzen und nach Hause kurven dürfen. Tatsächlich handelt es sich bei dem Videospiel "DeeDee" um einen neuartigen Drogentest, der vom Laboratorium für Robotik des Polytechnikums Mailand entwickelt wurde. Auf dem Bildschirm sind eine Straße, ein rotes Auto, eine Verkehrsampel und eine Mauer zu sehen. Der Test dauert nur wenige Sekunden. Per Joystick fährt der Spieler los und bringt sein Auto vor der Mauer wieder zum Halten. Reaktionsgeschwindigkeit und Handzittern entlarven, ob der Proband Alkohol oder andere Drogen konsumiert hat. Aber auch Müdigkeit, Stress und neuromotorische Störungen, die das Autofahren beeinträchtigen können, werden von dem Gerät erkannt. Die Polizei im Piemont setzt das Videospiel bereits erfolgreich bei Verkehrskontrollen ein. Die Autofahrer begegnen dem Test mit viel weniger Misstrauen als den herkömmlichen Pustegeräten.

DER SPIEGEL 44/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

COMPUTER:
Drogentest per Videospiel

  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur
  • Pläne der Bundesregierung: Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze