24.11.2008

LeserbriefeRespekt vor dieser Frau

Nr. 46/2008, Affären: Das Psychogramm des Mannes, der Susanne Klatten erpresste
Was Frau Klatten da widerfahren ist, tut mir einfach nur leid. Ich hoffe, dass sie die ganzen Ereignisse gut durchsteht und sich ein positives Menschenbild behalten kann.
FREIBURG IM BREISGAU OLIVER BOEKELS
Respekt vor dieser Frau, die mit ihrer Geschichte zu den Ermittlern gegangen ist, wohlwissend, wie peinlich dies für sie und ihre Familie sein würde. Eine Frage stellt sich mir dennoch: Wie einsam muss eine Frau in ihrer Ehe sein, was für ein Vakuum muss in der Liebe entstanden und nicht vom Ehemann gestillt worden sein, dass ein Gigolo diese Sehnsucht stillen konnte?
NÜRNBERG ERIKA ZAHNER
Meine Herren Autoren, haben Sie denn keine Schwächen, essen Sie nie zu viel, hocken Sie nicht zu sehr auf Ihrem Geld, trinken Sie nie ein Gläschen zu viel eines guten Rotweins? Brauchen Sie nie menschliche Nähe, und sind Sie dabei nie an jemand Falschen geraten? Dann haben Sie Glück gehabt.
PADERBORN (NRDRH.-WESTF.) LUDWIG TANNER

DER SPIEGEL 48/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Leserbriefe:
Respekt vor dieser Frau

  • Neue Protestbewegung in Italien: Sardinen gegen Salvini
  • Nach der britischen Parlamentswahl: "Ich bin sehr beunruhigt"
  • Britische Parlamentswahl: Der Brexit-Beschleuniger
  • Schottland nach der Briten-Wahl: "Mandat für Unabhängigkeitsreferendum"