24.11.2008

KARRIERENEiliger Rückzug

Bert Rürup, angehender "Chefökonom und Sonderberater" des Versicherungsvertriebs AWD, hat der Bundesregierung seinen sofortigen Rücktritt aus dem Sozialbeirat für die gesetzliche Rentenversicherung angeboten. "Wenn das Gremium in meiner geplanten beruflichen Neuausrichtung einen Interessenkonflikt sieht, dann werde ich das selbstverständlich akzeptieren", so Rürup. Erst Anfang Oktober hatte ihn Bundessozialminister Olaf Scholz (SPD) für weitere vier Jahre in den Sozialbeirat berufen. Noch vor zwei Wochen ließ sich Rürup sogar zum Vorsitzenden wählen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach, die für die Gewerkschaften im Sozialbeirat sitzt, will Rürup bereits beim nächsten Gremientreffen am Mittwoch zur Rede stellen: "Ich rechne nicht damit, dass sich Rürups Mitgliedschaft als unabhängiger Wissenschaftler mit seinem neuen Job in der Privatwirtschaft verträgt." Die für Anfang Dezember geplante Veröffentlichung des neuen Gutachtens des Sozialbeirats sei aber nicht gefährdet.

DER SPIEGEL 48/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KARRIEREN:
Eiliger Rückzug

  • Expedition Antarktis: Größtes Segelschiff der Welt läuft aus
  • Nahende Buschfeuer: Sydney versinkt im Rauch
  • Finnlands neue Ministerpräsidentin: "Denke nicht an Alter oder Geschlecht"
  • Mögliches Impeachment gegen Trump: "Er hat seinen Eid gebrochen"