01.12.2008

JOURNALISTEN„FAZ“-Feuilletonisten bloggen

Bisher stand das Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen" der journalistischen Form der Blogs eher skeptisch gegenüber. Doch vom 1. Dezember an startet die Kulturredaktion mit gleich zehn Blogs fast schon eine Offensive. Unter den Internet-Schreibern ist neben dem Schriftsteller Clemens Meyer ("Die Nacht, die Lichter") auch Stefan Niggemeier ("BILDblog"), der sich mit Peer Schader übers Fernsehen auslässt. Andere "FAZ"-Autoren werden über Philosophie, Design, Alte Geschichte und Comics schreiben. Die Online-Tagebücher beschäftigen sich auch mit den US-Talkshows vom Vorabend, dem Alltag in Peking oder den Dienstreisen der Redakteure. Die Feuilletonredaktion der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" beobachtet das Kulturgeschehen in Berlin. Literaturkritiker Volker Weidermann bekommt ein eigenes Videoblog.

DER SPIEGEL 49/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

JOURNALISTEN:
„FAZ“-Feuilletonisten bloggen

  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur
  • Trump attackiert eigene Partei: "Die Republikaner müssen härter werden"
  • Pläne der Bundesregierung: Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze