29.12.2008

KUNSTMARKTPunkte für Millionen

London am 15. September 2008. Beim Auktionshaus Sotheby's in der Bond Street herrscht eine Atmosphäre der Hochspannung. Einerseits ist die Stadt nervös, weil an diesem Tag der Konkurs der US-Bank Lehman Brothers auch die Finanzmetropole an der Themse ins Schlingern gebracht hat - andererseits steht bei Sotheby's das glamouröseste Kunstmarktereignis des Jahres an. Man versteigert an diesem Abend (und am folgenden Tag ) ausschließlich Werke von Damien Hirst. Der 43 Jahre alte britische Superstar hat in seiner Kunstfabrik 223 Bilder und Skulpturen eigens für diese Verkaufsorgie produzieren lassen, lauter Varianten seiner erfolgreichsten Werke. Eine solche Verzahnung von Künstler und Versteigerer war zuvor undenkbar, und tatsächlich markiert die Auktion - auch wegen der Qualität der Massenware - einen Tiefpunkt in der Geschichte der jüngeren Kunst. Finanziell hat es sich gelohnt: Gebote in Höhe von 120 Millionen Euro wurden abgegeben. Zu den Bietern im Saal gehörten Galeristen, Sammler - und dann war da noch der Londoner Restaurantbesitzer, an dessen Seite eine junge Frau im Pünktchenkleid saß. Er gab sich Mühe, eines der verschiedenfarbigen Pünktchenbilder von Hirst zu ergattern. Es gelang ihm aber nicht, und so wurden es Schmetterlingsbilder. Das teuerste Stück war eine Art Einweck-Skulptur: "Goldenes Kalb", Kostenpunkt: elf Millionen Euro. Offiziell hat es beim Begleichen der Rechnungen, trotz Finanzkrise, keine Probleme gegeben. Hirst hat viele seiner Mitarbeiter inzwischen entlassen.

DER SPIEGEL 1/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KUNSTMARKT:
Punkte für Millionen

  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer
  • Toyota-Solarauto: Prototyp produziert Strom während der Fahrt
  • Videoreportage zu Mobbing: "Ganz oft haben welche zu mir 'Fette' gesagt"